Unsere verschiedenen Extrusionstechnologien :

extrudeuses

Hinzufügen flüssiger Additive

Wir verfügen über ein großes Pumpensortiment, alle installiert über Gewichtsabgang-Systemen, was es uns ermöglicht, alle Arten von Flüssigkeiten unabhängig von deren Viskosität einzuspritzen.

Unsere Spannweite beim Dosieren reicht von 0,5 bis 70% flüssiges Additiv, je nach Formulierung in den Lastenheften.

     Das Extrusionspotential beruht auf unterschiedlichen Technologien: Einschneckenextruder, Doppelschneckenextruder und BUSS Ko-Kneter..

     Dank dieser untypischen Vielfalt an Extrudern kann Polytechs, ausgehend von verschiedenen Polymer-Trägern, eine breite Palette von Compounds und Masterbatches herstellen. Eine unserer Besonderheiten ist die Extrusion und Verarbeitung thermisch empfindlicher Produkte: Treibmittel, ATH (Alumin-Trihydrat), Dehnmittel (endothermisch oder exothermisch) usw.

     Außerdem bietet Polytechs auch an, unter Verwendung des Extrusionsverfahrens die Verdichtung von Additiven  durchzuführen.

 

Ko-Kneter BUSS :

     Polytechs verfügt über sechs Produktionslinien von Buss. Sie sind so konfiguriert, dass wir allen Arten von Extrusionsanfragen gerecht werden können. Mit unserem Dosiersystem kann eine Vielzahl von Materialien zugeführt werden, wie z. B. Elastomerblöcke, Granulat in allen Größen, Flüssigkeiten und Pulver in unterschiedlichen Korngrößen.

     Sehr flexible Granuliersysteme (Wasserring, unter Wasser und Stränge) ermöglichen es uns, alle Arten von Polymeren gemäß den Lastenheften zu granulieren, die wir zusammen mit unseren Kunden festgelegt haben.

     Diese Maschinen eignen sich insbesondere für die Compoundierung temperaturempfindlicher Materialien, wie z. B. Treibmittel, Flammhemmer ohne Halogen, reaktives Silan usw.

 

Doppelschnecken-Extruder :

     Polytechs besitzt auch drei gleichlaufende Doppelschneckenextruder.

     Wie die Buss-Maschinen, so verfügen auch diese Maschine über Bauteile, mit denen die Zufuhr und die Granulierung einer Vielzahl von Kunststoffen möglich ist, welche flüssige Additive enthalten können.

     Auch kann das Schneidsystem an die Anforderungen unserer Kunden angepasst werden.

 

Einschnecken-Extruder :

     Diese sehr flexiblen Produktionslinien ermöglichen die Herstellung eines breiten Produktsortiments. Sie alle können mit einem Knetsystem Typ CTM (Cavity Transfer Mixer) ausgerüstet werden. Dank dieses Systems können Harze oder Additive sehr unterschiedlicher Viskosität, schmierend oder sogar inkompatibel, schnell dispergiert und gemischt werden. Die Granulierung erfolgt ausschließlich durch Strangschneiden oder unter Wasser.